Motorrad Vermietung 2021

Motorrad Vermietung 2021

Motorrad Vermietung 2021

Dein Teilzeit-Motorrad zu attraktiven Mietpreisen

Du liebst die Abwechslung?

Ein neues Abenteuer, das neueste Motorrad, eine andere Marke oder eine andere Kategorie erleben. Man muss nicht alles selbst besitzen, um Spass damit zu haben. Gönn Dir mal wieder ein anderes Motorrad. Dein Traum-Motorrad zu attraktiven Konditionen und auf Abruf, ganz wie es Dir gerade gefällt.

Oder du beginnst erst mit Motorradfahren und weisst noch nicht, welches Motorrad zu dir passt?

Dein Traummotorrad steht bei uns bereit und du brauchst nur noch loszufahren. Die Versicherung, die Wartung, die Pneus, die Kilometer –  ist alles im Preis inbegriffen. Du brauchst dich also um nichts zu kümmern.

Ob Supersportler, Supernaked, Tourer, Modern Classic oder Cruiser – Wählen aus was Dir gefällt

 

 

Mietbedingungen

 

Kaution CHF 500.- 

(nur mit Barzahlung – keine Kreditkarten !)

• 250 km pro Tag frei

• 50 Rp. pro Mehrkilometer

• ab 7 Tage: siehe jeweiliges Modell / Kilometer werden pauschal vereinbart

• ab 14 Tage: siehe jeweiliges Modell / Kilometer werden pauschal vereinbart

• Kaskoversicherung: Fr. 2500.- Selbstbehalt (plus Bonus-Verlust)

• Haftpflichtversicherung und Verkehrsabgaben – inkl. Autobahn – Vignette.

 

Haftplicht

Für Haftpflichtereignisse, welche von der obligatorischen Motorfahrzeughaftpflichtversicherung übernommen werden, wird zusätzlich einen Selbstbehalt belastet von:

• Neulenker CHF 1000.-

• für alle übrigen Lenker CHF 500.-

Der Selbstbehalt geht bei Schadensereignis auf Lasten des Mieters.

Wir empfehlen den Abschluss einer Privathaftpflicht-Versicherung mit dem Zusatz “Führen fremder Fahrzeuge” . Diese Deckung übernimmt den Selbstbehalt bei einem Schadenfall.

Hinweise

• Für alle Mietfahrzeuge muss ein gültiger Führerausweis der entsprechenden Kategorie vorgelegt werden.

• Das Motorrad ist mit der nötigen Sorgfalt und Rücksichtnahme sachgerecht zu behandeln.

• Der Mieter nimmt Kenntnis davon, dass durch diesen Vertrag keine Unfallversicherung abgeschlossen ist.

Das Fahrzeug bitte vollgetankt zurückstellen. Andernfalls muss der Tankinhalt verrechnet werden.

• Reservierung bitte per Telefon, Email oder Kontaktformular

 

 

Versys 1000 SE Grand Tourer

Versys 1000 SE Grand Tourer

Versys 1000 SE Grand Tourer

Zum Modelljahr 2021 überarbeitet Kawasaki seinen Crossover-Tourer Versys 1000. Die S-Variante bildet das neue Basismodell, die SE wartet mit einem neuen elektronisch gesteuerten Fahrwerk auf.          

Ob solo oder zu zweit …..

…. ob mal eben um die Ecke oder durch die ganze Welt: die Kombination aus dem drehfreudigen, auf Flexibilität abgestimmten Reihenvierzylinder und dem agilen Fahrwerk mit dynamischer Federung dieses Strassenmotorrads sorgt für grosse  Fahrfreude.

Eine entspannte, aufrechte Haltung bietet eine gute Beherrschung der Maschine, die abgerundet wird durch einen sehr bequemen Sitz und einem guten Windschutz, die für längere Fahrten höchsten Komfort bieten.
Sportliches Fahren, Touren oder beides – die Versys 1000 SE ist für jedes Abenteuer bereit.


Frühlingsausstellung 2021 ist abgesagt

Frühlingsausstellung 2021 ist abgesagt

Frühlingsausstellung 2021 ist abgesagt

Liebe Kundinnen, liebe Kunden

Wegen der aktuellen Situation müssen wir auch dieses Jahr unsere traditionelle Frühlingsaustellung absagen.

Wir bedauern das sehr und hoffen, dass sich die Situation in der Zukunft wieder stabiler darstellt und wir im 2022 unsere Frühlingsausstellung wieder durchführen können.

 

Unser Showroom ist geöffnet!

 

Ab dem 1. März können wir euch die neusten Modelle wieder im Showroom präsentieren.

Selbstverständlich gehört zur Wiedereröffnung auch die Einhaltung des Schutzkonzeptes. Unterstützt uns während eurem Besuch, die für uns wichtigen Vorkehrungen einzuhalten.
Wie könnt ihr uns dabei unterstützen?

  • Einhalten der Maskentragepflicht in Innenräumen
  • Einhaltung von 1.5 Meter Mindestabstand
  • Desinfizieren/ Waschen eurer Hände

Unser Schutzkonzept wird regelmässig den aktuellen COVID-19-Schutzmassnahmen des Bundesrats angepasst.

Wir sind bereit und freuen uns auf deinen Besuch.

Team Zwei-Rad-Sport Elgg

 


Ninja ZX-10R + Ninja ZX-10RR

Ninja ZX-10R + Ninja ZX-10RR

Ninja ZX-10R + Ninja ZX-10RR

Sechs WM-Titel in Folge. So etwas gab es in der über 30-jährigen Geschichte der Superbike-WM definitiv noch nie. Und der Serienableger des Arbeitsgeräts von Multi-Weltmeister Jonathan Rea – die Kawasaki Ninja ZX-10R – geht nun zusammen mit ihrer noch heisseren RR-Schwester mit starken Updates ins 2021.

Kawasaki ZX-10R

Nächste Evolutionsstufe der Superbikes

Lang ersehnt und endlich da: die neue Ninja ZX-10R mit integrierten Winglets, kleinen und leichten LED-Scheinwerfern, TFT-Farbdisplay und Smartphone-Konnektivität.

Es versteht sich von selbst, dass die Grünen die Siegeswoge der letzten sechs Jahre auch in die Zukunft reiten wollen. Entsprechend erfahren die ZX-10R und ihre noch stärker für den Rennstreckeneinsatz abgerichtete Schwester ZX-10RR diverse Updates. Diese sind das Resultat der Erkenntnisse, die das Kawasaki Racing Team (KRT) in der Superbike-WM sammeln konnte.

Farbiges 4,3-Zoll-TFT-Display

Im Cockpit bringt ein neues farbiges 4,3-Zoll-TFT-Display noch mehr Anzeigeformate sowie mehr Konnektivität

  • Farbiges 4,3-Zoll-TFT-Display

Neue Nase, versteckte Flügel

Neue Front mit LED-Scheinwerfer und integrierte Winglets die das Vorderrad beim starken Beschleunigen besser auf dem Boden halten.

  • Neue Nase, versteckte Flügel

Chassis: Gezielte Eingriffe

Die Federraten von BFF-Gabel und Zentralfederbein wurden angepasst – vorn softer und hinten straffer.

  • Chassis: Gezielte Eingriffe

2021 Kawasaki Ninja ZX-10R  with Jonathan Rea


Motorradwochen Pozzo de Sol 2021

Motorradwochen Pozzo de Sol 2021

Motorradwochen Pozzo de Sol 2021

 25.September – 2.Oktober 2021 (1.Motorradwoche)

 2.Oktober – 9. Oktober 2021 (2.Motorradwoche)

Relaxen, Natur,
Motorradfahren, Freunde,

Verlängere den Sommer und gönne deinem Gemüt das spanische Ambiente !

 
  • schöne Touren vom Ferienparadies Pozzo de Sol aus erleben
  • einsame, kurvenreiche Strecken fahren
  • das katalanische Hinterland entdecken
  • sich am Abend im Pool etwas abkühlen
  • Freundschaften pflegen
  • Halbpension vom Feinsten
  • Motorradtransport nach Spanien und zurück
  • entspannte An- und Rückreise im Flieger, Bus oder Auto
  • Ferien geniessen und entspannen
  • Geführte Touren und Besichtigung von historischen Bauten
  • die eigene Enduro-Maschine mitnehmen
  • auf eigene Faust neues entdecken
  • Nördlich vom Pozzo de Sol gibt es ein Enduro-Traumgebiet
Die täglichen Touren in der Umgebung von Pozzo de Sol lässt jedes Töff-Liebhaberherz höher schlagen: dass heisst unendlich viele Kurven, bestens ausgebaute Strassen und absolut kein Verkehr.
Ausserdem eignet sich das Gebiet auch bestens für Enduro-Fahrten. Das Programm ist vielseitig und wer mal eine Pause machen möchte, kann dann dafür ausgiebig den Pool und die weite Aussicht geniessen.

 

Roger Frauenknecht leitet die Motorradwochen persönlich – Profitiere von seinen Erfahrungen

 

 

Kosten
  • Doppelzimmer  € 840.- pro Person
  • Zuschlag Einzelzimmer  € 380.-
  • 7 Übernachtungen im Pozzo de Sol
  • reichhaltiges Frühstücksbuffet und Abendessen, inkl. Getränke, exkl. alkoholische Getränke
  • Transfer Flughafen – Pozzo de Sol und zurück
  • Organisation und Reiseleitung
  • Durchführung ab mindestens 6 TeilnehmerInnen mit Motorrad
  • Nicht inbegriffen:
  • Flug Zürich – Barcelona (wenn gewünscht organisieren wir den Flug)
  •  Motorradtransport von der Schweiz nach Spanien und zurück im geschlossenen Fahrzeug durch den Profi Roger Frauenknecht vom Zwei-Rad-Sport Elgg
    Kosten: € 380.- (CHF 450.-)
  • alkoholische Getränke
  • Exkursionen ausserhalb des Programmes
  • Versicherungen sind Sache der Teilnehmer und die Teilnahme erfolgt in eigener Verantwortung

Anmeldung direkt an:

Roger (roger@zwei-rad-sport.ch) oder
Felix (felix@pozzodesol.com)

via Post:

Zwei-Rad-Sport Elgg, Aadorferstrasse 36, 8353 Elgg

Bei Fragen stehen wir jederzeit gerne zu Verfügung

Roger (+41 (0) 52 364  22 71)
Felix (+41 (0) 79 200 03 82)

Mehr Informationen findest du unter

pozzodesol.com /Aktivitäten/Motorradwochen)


125er fahren ab 16 !

125er fahren ab 16 !

125er fahren ab 16 !

Ab dem 1. Januar 2021 darfst du neu ab 16 Jahren Motorräder mit max. 125 cm3 und einer Leistung von 11 kW (15 PS) pilotieren. Was es dafür braucht? Das erfährst du hier!

Dein Einstieg in die Motorradwelt

Für dein Abenteuer brauchst du das richtige Bike! Wir stellen dich vor die Qual der Wahl: Naked Bike oder Supersportler – Z oder Ninja?

Z125
Aggressive Optik, Gitterrohrrahmen, aufrechte Sitzposition. Die legendären Z-Modelle von Kawasaki mit ihrem Sugomi-Design sehen nicht nur top aus, sie fahren auch so. Du stehst auf Nakedbikes? Dann schau dir die Z125 hier an.

Ninja 125
Supersport Look und sportliche Fahrposition. Der Name Ninja ist in der Töffwelt so bekannt wie das unverwechselbare Kawasaki-grün. Auf der Rennstrecke seit Jahren die Nummer eins, kannst auch du ein Teil der Erfolgsgeschichte sein. Du feierst Supersportler? Einen Blick auf die Ninja 125 wirfst du hier.


Nachdem du deine Wahl getroffen hast, gilt es jetzt die weiteren Schritte zu absolvieren:

Schritt 1: Nothelferkurs & Sehtest
Als erstes benötigst du einen absolvierten Nothelferkurs sowie einen Sehtest. Der Nothelferkurs wird von verschiedensten Anbietern durchgeführt, den Sehtest erhältst du beim Optiker.

Schritt 2: Theorieprüfung
Nun folgt die Theorieprüfung, bei der dein Wissen über die Verkehrsregeln geprüft wird. Anmelden kannst du dich direkt beim Strassenverkehrsamt deines Wohnkantons. Dort erhältst du weitere Informationen über den genauen Ablauf sowie die Möglichkeiten, dich darauf vorzubereiten.

Schritt 3: Lernfahrausweis
Hast du die ersten beiden Schritte absolviert, kannst du beim Strassenverkehrsamt deines Wohnkantons den Lernfahrausweis bestellen, welcher vier Monate gültig ist. Damit darfst du schweizweit mit Motorrädern der Kategorie A1 fahren. Wichtig: Als Mitfahrer darfst du nur Personen mitnehmen, welche bereits den Ausweis der Kategorie A1 oder höher haben.

Schritt 4: Motorrad Grundkurs
Keine Angst, das Motorradfahren musst du dir nicht komplett selbst beibringen. Dafür gibt es den Motorrad Grundkurs, welcher innerhalb der Gültigkeit deines Lernfahrausweises (4 Monate) absolviert werden muss. Der Kurs dauert insgesamt 12 Stunden und wird in drei Blöcke aufgeteilt. Dort lernst du alle Manöver kennen, welche du für dein sicheres Motorraderlebnis sowie die praktische Prüfung benötigst. Anschliessend wird dein Lernfahrausweis nach Abschluss des Kurses für weitere 12 Monate verlängert. Weitere Infos dazu findest du bei jeder Fahrschule.

Schritt 5: Verkehrskundeunterricht
Um die praktische Prüfung zu absolvieren, fehlt dir nur noch den Verkehrskunterricht (VKU), der insgesamt 8 Stunden dauert und bei den meisten Fahrschulen angeboten wird. Den VKU besuchst du am besten begleitend zum Motorrad Grundkurs.

Schritt 6: Praktische Prüfung
Als letzter Schritt folgt nach dem absolvierten Grundkurs die praktische Prüfung. Es ist empfehlenswert, vor der Prüfung noch individuelle Fahrstunden zu nehmen, um deinem Fahrstil den letzten Schliff zu verpassen. Ist die Prüfung bestanden, erhältst du den Führerausweis der Kategorie A1 und deinem definitiven Einstieg ins Motorradabenteuer steht nichts mehr im Weg.

 

Sämtliche Infos kannst du dir hier als PDF herunterladen

  • Fahrplan zum Führerausweis